Trickkiste Seite 82

Eine durchlöcherte Kupplungsgehäuse-Rückwand wieder schließen
Während eine Motorinstandsetzung sollten alle Teile gründlich gesäubert werden.
Da kann es passieren, dass bei manchen gereinigten Teilen wie z. B. das Kupplungsgehäuse, Beschädigungen sichtbar werden, die den Motorbetrieb auf Dauer stören würden.
In diesem Fall wurde die Kupplungsgehäuse-Rückwand beschädigt, in dem die Kupplungstrommel ein Loch in der Rückwand gefräst hat.
Da Materialbedingt kein Löten/ Schweißen möglich ist, muss eine andere Reparatur-Lösung gefunden werden.
Dieses Loch muss unbedingt geschlossen werden, da Nässe bzw. Feuchtigkeit, Öl & Schmutz schnell eindringen würden & der Motorbetrieb wäre massiv gestört.
Die Kupplung wäre sehr schnell in ihre Funktion eingeschränkt & ein Durchrutschen unvermeidbar.
Das Material wird weiträumig um das Loch mit Aceton gesäubert.
Den beschädigten Bereich mit Epoxid Kleber bestreichen.
Zwei Komponenten Epoxid Kleber ist sehr belastbar, dichtet zuverlässig ab & ist ideal für solche Reparaturen.
Aus einem defekten Kondensator, das dünne innere runde Bodenblech (Pfeil) entnehmen.
Auf den Kleber setzen & etwas andrücken, so dass es die Form der Kupplungsgehäuse-Rückwand annimmt.
Danach nochmals mit Kleber bestreichen.
Nach ca. 12 Stunden, ist der Kleber ausgehärtet & das Loch ist dicht.
Es kann kein Schmutz mehr eindringen, das Kupplungsgehäuse kann weiterhin für die nächsten paar Jahre benutzt werden.
©2020 Lepaturs Productions. Alle Rechte vorbehalten.