Trickkiste Seite 81

Vorrichtung zum gleichzeitigen Überprüfen der Benzinpumpe, der Membran & dem Pumpen-Sitz
Vielen Dank an Michael Börnert, der uns freundlicherweise die Fotos & die dazu gehörigen Texte zur Verfügung gestellt hat.

Mit der folgenden einfachen Vorrichtung kann man die Benzinpumpe, die Membran & den Pumpen-Sitz gleichzeitig auf deren Funktion prüfen.
Man muss die drei Dinge nur zu einer Einheit verschrauben, wobei der Plastiksitz mit einer passenden Metallplatte hinterlegt werden muss, damit alles plan & dicht sitzt.
Zwei dünne Plastikschläuche werden mit dickeren Schlauchstücken in den beiden Anschlussgewinde eingepasst.
Jetzt braucht man noch ein kleines Gefäß & einen relativ kleinen Saugnapf, wie er z. B. zur Befestigung von Lichterketten an Fenstern verwendet wird.
Der Schlauch des unteren Anschlusses der Benzinpumpe wird in das mit Flüssigkeit gefüllte Gefäß getaucht, es empfiehlt sich flüssiger Grillanzünder als Benzinersatz zu verwenden, der stinkt nicht & ist nicht so leicht entzündlich wie Benzin.
Der Schlauch des oberen Anschlusses reicht in das Gefäß, darf aber nicht in die Flüssigkeit eintauchen.
Jetzt kann man den Saugnapf aufsetzen & Druck & Unterdruck simulieren, indem man einfach darauf tippt.
Wenn die Pumpe in Ordnung ist, kommt der Flüssigkeitskreislauf auch bei trockener Pumpe in Gang, & die Luftblasen im oberen Schlauch sind bald aus der Pumpe herausgearbeitet.
©2020 Lepaturs Productions. Alle Rechte vorbehalten.