Trickkiste Seite 73

Aufbau des deutschen ULO & des französischen original Scheinwerfer mit Verkabelung
Durch Materialermüdung zerbricht der Schalter & muss durch einen neuen ersetzt werden.
Nachdem der defekter Schalter entfernt wurde, wird der neue nach der abgebildeten Reihenfolge im Scheinwerfer eingebaut.
Der Schalter (1), das rechteckige Isoliermaterial (2), die Platine (3), das Kontaktplättchen (4), die Feder (5), die Unterlegscheibe (6) & zum Schluss der Sicherungsstift (7).
So sieht der Schalter im eingebauten Zustand aus, die Zahlen sollen nochmal die korrekte Reihenfolge veranschaulichen.
Als nächstes wird das Stromkabel von der Lichtspule kommend, in der Lampenklemme (S) befestigt.
Das hintere Lichtkabel wird in der Lampenklemme (KHL) befestigt.
Den Strom bekommt die Vorderbirne durch den Kontakt mit der Messingzunge (KB).
Die Masse (M) entsteht durch den Kontakt zwischen dem verchromten Lampenring & dem Lampengehäuse.
Der Lichtschalter für den französischen Scheinwerfer ist etwas einfacher aufgebaut, der Schalter (1), der Strom/ Kupferkontakt (2), die Spannfeder (3).
Das Innere der Vorderlampe, die Stromzufuhr für die Birne (S), der Kontakt für das Rücklichtkabel (HK), der Strom/ Kupferkontakt (2), die Spannfeder (3), Massekontakt Birne (MKB).
Der Massebügel (M) ist an der Spritpumpe befestigt.
Der Scheinwerfer mit Schalter.
©2020 Lepaturs Productions. Alle Rechte vorbehalten.