Trickkiste Seite 65

Die Vorderrad-Nabe instandsetzen
Mit der Zeit, dreht sich das Vorderrad nicht mehr so frei wie es sollte, durch die Schwergängigkeit verliert das VéloSolex etwas an Geschwindigkeit.
Nachdem die Achse & die Lagerkugeln vorsichtig entfernt wurden, wird der Schmutz & das alte verbrauchte Fett sichtbar.
Mit Hilfe einer Spitzzange werden die Nabendeckel rechts & links entfernt.
Mit einem mit Waschbenzin getränkten Lappen, wird alles peinlichst genau gesäubert.
Die Lagerschalen müssen blitzblank sein.

Die beiden Nabendeckel, die Achsmutter mit dem Konus, die Achse mit Mutter & Konus & die Lagerkugeln nach dem sie gereinigt wurden.
Die Lagerschalen werden mit Lagerfett eingeschmiert.
Mit Hilfe einer Pinzette, werden die Lagerkugeln einzelnd in die jeweilige Lagerschale eingesetzt.
Es werden neun Kugeln auf jede Seite eingesetzt.
Die Kugeln sollten nochmals mit etwas Fett bedeckt werden.
Die nötige Schmierung ist wieder gewährleistet.
Die Deckel werden wieder an ihrem Platz eingesetzt.
Mit einer 17er Nuss & einem 17er Gabelschlüssel, werden die Konusse in die Nabe eingepasst & justiert.
Es sollte ein kaum spürbarer Axialspiel zu fühlen sein, das Rad muss sich ohne Wiederstand frei drehen lassen.

Nach dem die korrekte Gängigkeit überprüt wurde, werden die Muttern endgültig Festgeschraubt.
©2019 Lepaturs Productions. Alle Rechte vorbehalten.