Trickkiste Seite 37

Die rechteckige Vergaserblech-Gabelmutter ersetzen
Das Vergaserblech verhindert daß sich während der Fahrt Mischung auf der vorderen Rahmenpartie verteilt.
Irgend wann mal ging die Gabelmutter verloren & wurde nicht mehr ersetzt, dadurch wird dann das Blech entfernt da es sich nicht mehr an der Gabel festschrauben lässt.
Das Resultat ist dann eine ziemlich ölige Angelegenheit.
Erstens ist es nicht so toll wenn das Vélosolex ölverschmiert ist & zweitens wird die Bekleidung ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.
Auf den folgenden Bildern wird erklärt wie sich die Gabelmutter ohne größeren Aufwand ersetzen lässt.
Auf dem ersten Bild ist das Loch (Pfeil) in dem sich normaleweise die Verschraubung befindet gut zu erkennen.
Wir verbinden zwei Holzstäbchen versetzt miteinander, wie auf dem Bild.
Links unten ist die Gabelmutter abgebildet, ihre Form verhindert ein durchdrehen & ein kontern.
Die Mutter wird mit Klebeband fest auf das Holzstäbchen fixiert.
Die Mutter wird mit dem Klebeband umwickelt, wobei das Gewinde frei bleiben muss.
Eine 6 X 10 Schraube dient später als Blechfixierung.

Unser "Werkzeug" kommt jetzt zum Einstatz.
Vorsichtig schieben wir das Stäbchen nach oben bis die Öffnung erreicht ist, etwas Geschick gehört schon dazu & wenn es nicht auf Anhieb klappt sollte man nicht gleich aufgeben.
Wenn das Holzstäbchen sich nach mehreren Versuchen immer noch nicht in die richtige Position bringen lässt, wäre es ratsam das Vorderrad zu entfernen.
Wenn das Gewinde mit der Öffnung übereinstimmt (Pfeil), wird die Schraube mit Gefühl in das Gewinde eingeschraubt.
Meistens klappt es nach zwei oder drei Anläufen.
Die Schraube ist an ihrem Platz & das Vergaserblech (vorletztes Bild Pfeile) kann jetzt fixiert werden.

Als Kantenschutz für den Hauptrahmen (Pfeil) dient ein Gummipuffer (Abbildung unten rechts im Bild), der auch als obere Verschraubung verwendert wird.
Dadurch werden Lack & Rahmenbeschädigungen vermieden.
©2018 Lepaturs Productions. Alle Rechte vorbehalten.